Gnosjö Automatsvarvning präsentiert Ideen für eine zukunftssichere schwedische Teilfertigung

– 32 Stunden lang diskutieren 24 Experten das Thema schwedische Teilfertigung und was die Branche tun muss, um auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben. Um 16:00 Uhr stellen wir die Ideen aus unserem Innovation Race auf der Messe „Elmia Subcontractor“ in Jönköping vor..

Linda Fransson, Geschäftsführerin bei Gnosjö Automatsvarvning, hat als Back Office die vier Gruppen dabei unterstützt, Antworten auf ihre Fragen während des Prozesses zu finden:

„Bei den äußerst vielfältigen Fragen ging es unter anderem darum, wie man einzelne gedrehte Präzisionsteile nachverfolgen kann oder was Auftragnehmer vor allem benötigen, um ihre Erfindung aus der Schublade zu holen und als innovatives Produkt auf den Markt zu bringen.“

Die Teilnehmer kommen aus den verschiedensten Branchen – Produktdesigner, Ingenieure, Grafiker, Kommunikationsprofis, Digitalentwickler und Nachhaltigkeitsexperten – um möglichst viele Blickwinkel miteinzubeziehen.

„Auf die Präsentationen der Gruppen bin ich schon sehr gespannt, denn als Prozessleiter habe ich während des Race schon einiges mitbekommen. Daher hoffe ich auf Samenkörner für Produkt-, Methoden- und Dienstleistungskonzepte, die es bisher noch nicht gegeben hat und die die schwedische Industrie nach vorne bringen“, meint Olle Hansson von Innovation Plant.
Kristina Frisk, Geschäftsführerin bei SVID, gehört zur Gruppe jener, die Ideen rund ums Produktdesign diskutieren.

„Der erste Tag war unglaublich inspirierend. Das Innovation Race zeigt, wie viel Power in der schwedischen Industrie steckt.“

Ideenpräsentation Elmia Subcontractor
Stand: D06:13
Termin: 16:00 Uhr

Nähere Informationen erhalten Sie von:
Linda Fransson, Geschäftsführerin bei Gnosjö Automatsvarvning, Tel. 0370-33 32 51
Mikael Heilmann, Innovationsberater bei Gnosjö Automatsvarvning, Tel. 070-849 52 86
Olle Hansson, Innovationsleiter bei Innovation Plant, Tel. 070-747 11 07